Kleiner RatgeberKleiner Ratgeber

Kleiner Ratgeber

Navigation:

Allgemeine Alarmierungshinweise

Sollten Sie im Gelände medizinische Hilfe benötigen oder jemandem helfen wollen - Ruhe bewahren!
Machen Sie sich erst ein genaues Bild von der Lage.

Dann informieren Sie umfassend die Rettungsleitstelle über den Notruf: 112

Bei Ausfall der Notrufnummer 112 können Sie in Deutschland auch über die Polizeinotrufnummer 110 einen Notruf absetzen!

Geben Sie genau Auskunft und beantworten Sie die Fragen der Leitstelle. Hinterlassen Sie Ihre Handynummer (wenn vorhanden) für evtl. Rückfragen und Koordination der Rettungskräfte.

Legen Sie nicht einfach auf - die Leitstelle beendet das Gespräch!

Beachten Sie die 6 W-Fragen:

Wer (meldet sich)? - Ihren Namen angeben
Wo (ist der Unfall passiert)? - z.B. Loipe XY, km X
Wie (ist der Unfall passiert)? - Art des Unfallhergangs nennen,z.B. beim Skifahren gestürzt
Was (ist passiert)? - z.B. Schulter verletzt
Wann (ist der Unfall passiert)? - Zeitangabe, z.B. vor 10min
Wieviele (Personen sind Verletzt)? - Anzahl der Verletzten ist sehr wichtig
Warten!!! (auf Rückfragen der Leitstelle)! - Das Gespräch niemals von sich aus beenden!!!

Besonderheiten, wie z.B.

- benötigen Bergwacht
- Unfall auf der Loipe oder im unwegsamen Gelände (keine Zufahrt für Fahrzeuge möglich)
- Kletterunfall
- Mountainbiker einen Abhang runtergestürzt, etc. unbedingt angeben.

Beim Anrücken der Bergwacht machen Sie sich bemerkbar. Wenn möglich schicken Sie einen Melder entgegen, der z.B. an einer Wegkreuzung oder einem Aufstieg wartet. Das erspart wertvolle Zeit des Suchens.

Mehr zum Thema "Erste Hilfe" erfahren sie hier: Erste Hilfe Ratgeber

Wir wünschen Ihnen viele unfallfreie schöne Wandertouren und Wintererlebnisse im Osterzgebirge.